SP lanciert Kandidatur von Ladina Kirchen als Regierungsstatthalterin

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 02. December 2020 - Medienmitteilung

Nach zwölf Jahren als Regierungsstatthalter tritt Christoph Lerch nächstes Jahr nicht mehr zur Wahl an. Die Geschäftsleitung der SP Bern-Mittelland beantragt dem Parteitag, im März 2021 Ladina Kirchen als Kandidatin für die Nachfolge zu nominieren. Mit ihrer ausgewiesenen juristischen und politischen Erfahrung und ihrer gewinnenden Persönlichkeit bringt die Anwältin aus Bern ideale Voraussetzungen für das Amt als Regierungsstatthalterin mit.

Ladina Kirchen ist in Graubünden aufgewachsen und wohnt mit ihrem Mann und den beiden schulpflichtigen Kindern seit zehn Jahren in Oberbottigen im Westen der Stadt Bern. Seit 2018 führt die 50-jährige Anwältin gemeinsam mit zwei Kolleginnen eine Kanzlei mit Schwerpunkt Familienrecht sowie Kindes- und Erwachsenenschutzrecht. Aus ihrer beruflichen Laufbahn bringt sie eine breite Erfahrung in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung, am Gericht und in der Privatwirtschaft mit. Sie war unter anderem als Gerichtsschreiberin, stellvertretende Stadtschreiberin, stellvertretende Ratssekretärin des Berner Stadtrats und Projektleiterin auf Gemeinde- und Bundesebene tätig und hat Ende 2019 ihre zweijährige Mediationsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Von 2017 bis 2019 gehörte sie zudem dem Berner Stadtparlament an.

«Die Tätigkeit als Regierungsstatthalterin beinhaltet ein fachlich anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet. Gleichzeitig erfordert das Amt einen regen Austausch mit Gemeinden, Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung. Als Amtsträgerin könnte ich damit das ganze thematische Spektrum meiner bisherigen beruflichen Tätigkeiten und Erfahrungen einbringen. Als Regierungsstatthalterin möchte ich mich frühzeitig, aktiv und vermittelnd einbringen und als Bindeglied zwischen den verschiedenen Interessensgruppen wirken. Dabei sind mir sachorientierte, pragmatische Lösungen wichtig», so Ladina Kirchen.

Die Geschäftsleitung der SP Bern-Mittelland ist überzeugt, mit Ladina Kirchen eine hervorragend qualifizierte Kandidatin gefunden zu haben. Sie freut sich, mit ihr in den Wahlkampf für das Regierungsstatthalteramt zu steigen, um den Sitz von Christoph Lerch in den Reihen der SP zu halten. Die offizielle Nomination erfolgt am Parteitag der SP Region Bern-Mittelland vom 17. März 2021.

Neuer Kommentar

0 Kommentare